Wird jetzt auch noch das Linzer Bergschlössl verkauft?

Quelle: www.linza.at
Unter dem Titel „Verkauf von nicht strategischen Liegenschaften“ werden von der Stadt seit einigen Jahren Baugründe, Gebäude, Wald und Flächen aller Art veräußert. Der finanzielle Gewinn schlägt sich als Einmal-Effekt positiv auf das jeweilige Budget nieder. “Solche Aktionen zeugen aber nicht von Nachhaltigkeit”, sagt Stadtentwickler Lorenz Potocnik, der einen Stopp dieses “Ausverkaufs” fordert. Jetzt droht laut Medienberichten auch das im Eigentum der Stadt befindliche, jahrhundertealte Bergschlössl veräußert zu werden. „Kurzfristige finanzielle Einmaleffekte sind weder weitsichtig noch nachhaltig. Diese Anlage muss in ihrer Gesamtheit der Öffentlichkeit erhalten bleiben. Es muss jetzt einmal Schluss sein mit diesen Ho-Ruck- Geldbeschaffungsaktionen, die nur der…