Die “anderen” Linzer Badeplätze

Quelle: www.linza.at
Das Wasser weist Top- Qualität auf – was nicht immer so war: Bis Anfang der 1990er-Jahre glich die Traun dank der stromaufwärts liegenden Industrie (Papierfabrik Laakirchen, Chemiefaser Lenzing…) einer praktisch toten, stinkenden Kloake – kaum zu glauben angesichts des heutigen Naturparadieses. Leider Nein: SteinmetzplatzlDer Donaustrand am Steinmetzplatzl war einst eine lässig Geschichte – bis es vor ein paar Jahren plötzlich angesagt war, in der Donau zu baden. Iiiih, da brunzen ja die Fische und sonstwer rein!” Absoluter Nonsens, die Donau hat seit gut 20 Jahren eine durchaus formidable Wasserqualität – trotz aller Vorurteile.Den Steinmetzplatzl-Beach kann man mittlerweile aber dennoch leider…