LASK empfängt den DAC

Der LASK trifft am Donnerstag um 20.30 Uhr (live in ORF 1) in der Raiffeisen Arena Linz auf den slowakischen Erstligisten DAC Dunajská Streda. In der dritten Quali-Runde der UEFA Europa League geht es um den Einzug ins Europa-League-Play-Off.

Der LASK und die Slowakei – eine Rarität
Der LASK und slowakische Klubs im Europacup – das gab es in der bisherigen Vereinsgeschichte selten: Im UI-Cup trafen die Linzer Athletiker bisher auf den FC Nitra (1980; 1:0 und 1:2), den TTS Trencin (1977; 1:3 und 0:4) und den MSK Zilina (1967, 1:1 und 0:0). Dunajská Streda wiederum duellierte sich im UEFA-Cup 1993 mit Austria Salzburg – die Mozartstädter konnten beide Spiele mit 2:0 gewinnen.

Der DAC im Schnellcheck
Bei den slowakischen Gästen schwingt Bernd Storck seit Juni das Trainerzepter. Der 57-jährige Deutsche war von 2015 bis 2017 ungarischer Nationaltrainer. Unter seiner Regie läuft es für den DAC bisher nach Plan: In der Meisterschaft führen die Südslowaken die Tabelle mit sieben Siegen aus sieben Spielen an, der Vorsprung auf Slovan Bratislava beträgt acht Punkte.

Der Sprung in die dritte Quali-Runde gelang dem DAC mit einem 2:0-Sieg gegen Hafnarfjörður (Island) und einem torreichen 5:3 n. V. gegen den FK Jablonec (Tschechien). Bekannteste Spieler im aktuellen Kader sind unter anderem der ungarische Nationalspieler und DAC-Kapitän Zsolt Kalmár und Neuzugang Andrija Balic, der von Udinese Calcio nach Dunajská Streda wechselte.

Wir sehen das morgige Spiel als große Chance: Als große Chance, in einem einzigen K.o.-Spiel ins Europa-League-Play-Off zu kommen. Mit diesem Mindset werden wir ins Spiel gehen. Mit dem DAC wartet eine Mannschaft auf uns, die sich in einem echten Flow befindet und die es zu respektieren gilt. Es wird auf jeden Fall eine Herausforderung für uns. Wir haben für morgen einen guten Plan erarbeitet und den Gegner genau analysiert: Der DAC spielt mit hoher Intensität und einer speziellen Struktur. Diese Stärken können gleichzeitig ihre Schwächen sein. Und die gilt es auszunützen.

Dominik Thalhammer

instagram facebook youtube