Linzer Feuerwehren lassen Sirenen singen

Sirenenprobe der etwas anderen Art am Samstag

Mit einer ganz besonderen Aktion beteiligen sich heuer die Berufsfeuerwehr der Stadt Linz sowie die Freiwilligen Feuerwehren der Landeshauptstadt an der diesjährigen Klangwolke. Von Süden nach Norden wird jede Feuerwehr am Samstag, 12. September, zwischen 20 und 21 Uhr für je 15 Sekunden nach und nach ihre Sirenen ertönen lassen. 

Konkret werden die Feuerwehrsirenen der vier Freiwilligen Feuerwehren (Pichling, Ebelsberg, Pöstlingberg, St. Magdalena), der Hauptfeuerwache und der Feuerwache Nord der Berufsfeuerwehr zu hören sein. Es handelt sich dabei um einen Teil der akustischen „Wolke über Linz“ und nicht um einen Feuerwehralarm. 

„Die aktive Teilnahme der Feuerwehren an der Linzer Klangwolke freut mich besonders. Die Einsatzkräfte stehen nicht nur als Helfer in der Not zur Verfügung, sondern sie werden mit der Aktion auch direkt Teil einer der größten traditionellen Kulturveranstaltungen der Stadt. Das Erklingen der Sirenen am Samstag ist nicht als Zeichen für Gefahr, sondern in diesem Fall als ein erfreuliches Zeichen für Kultur zu deuten“, begrüßt Sicherheitsreferent Stadtrat Michael Raml die Aktion der Feuerwehren.

instagram facebook youtube