Bushaltestelle Harbach wird umgestaltet

Mehr Sicherheit für Fahrgäste durch Verschwenkung des Radwegs

Um den Fahrgästen ein gefahrloses Ein- beziehungsweise Aussteigen zu ermöglichen, wird die Bushaltestelle „Harbach“ an der Leonfeldner Straße bis Mitte November dieses Jahres um- und neugestaltet.
Der dortige Radweg wird auf einer Länge von 25 Metern nach Westen verschwenkt und als kombinierter Geh- und Radweg beschildert. Durch diese Maßnahme ist es möglich, entlang der Fahrbahn eine Aufstandsfläche für die Autobuspassagiere zu schaffen. „Das Ein- und Aussteigen wird damit für die Benützerinnen und Benützer öffentlicher Verkehrsmittel wie auch für die Radfahrerinnen und Radfahrer sicherer als bisher. Die Aufteilung der Kosten von 28.000 Euro für diese Straßenbaumaßnahmen erfolgt zwischen Stadt Linz und Land OÖ zu je 50 Prozent“, informiert der Linzer Infrastrukturreferent Vizebürgermeister Markus Hein.

instagram facebook youtube