Derby: Blau-Weiß fährt nach Steyr

Sonntag, 08.11.2020 (Anstoß 10:30 Uhr)

Auf geht’s zum 11. Derby zwischen dem FC Blau-Weiß Linz und dem SK Vorwärts in die Eisenstadt Steyr. Die Steyrer belegen nach der abgelaufenen Runde mit acht Punkten den 12. Rang der aktuellen Ligatabelle.

Der SK Vorwärts ist derzeit der Unentschieden-Kaiser der Liga. In acht Partien brachte man es auf fünf Remis und obendrein wartet man an der Volksstraße noch auf den ersten Heimerfolg in der laufenden Meisterschaft.

WERBUNG

In der vergangenen Runde mussten die Steyrer in einer verrückten Partie das dritte Unentschieden unter Interimstrainer Andreas Milot hinnehmen. Jedenfalls stimmte die Moral in der Truppe, konnte man doch drei Mal einen Rückstand ausgleichen. Nicolas Wimmer glich zum 1:1, Alberto Prada durch Elfmeter zum 2:2 und Michael Drga zum 3:3 Endstand aus.
In der Saison 2019/20 konnten die Königsblauen beide Meisterschaftspartien erfolgreich beenden.


Um diese Jahreszeit, bei zumeist schwierigen Platzverhältnissen ist es in Steyr immer schwierig. Wir treffen auf eine sehr kampfstarke Truppe, die uns im Derby keinesfalls auch nur irgendetwas schenken wird. Es wird kein Fußballleckerbissen werden, sondern eine Partie wo um jeden Zentimeter gekämpft wird – den Kampf gilt es anzunehmen und dann bin ich zuversichtlich, dass wir eine gute Figur abgeben werden.

Ronny Brunmayr


Zu den Steyrern:
Mit 19. Oktober 2020 ist der bisherige Co-Trainer Andreas Milot, durch die einvernehmliche Trennung von Wilhelm Wahlmüller, zum Interimstrainer bestellt worden. Der 50-jährige Steyrer war vorher Co-Trainer unter Gerald Scheiblehner und Adam Kensy. Trainerstationen unter anderem waren auch Garsten, Dietach und Amateure Steyr.

Zu den Steyrern in der Übertrittszeit gestoßen sind Paul Sahanek (Regionalliga Nord Ost, Deutschland), Pascal Fischer (FAC), David Gonzalez (Silla, Spanien) und Michael Hüttner (Young Violets). Von Amstetten nach Steyr gewechselt sind Michael Drga, Julian Krenn und Benedikt Tober. Zudem wurde Philipp Ablinger von unserer Mannschaft ausgeliehen. Den Verein verlassen haben Alin Roman und Okan Yilmaz (beide Amstetten). Nach Lustenau zog es Nikolai Bösch und Dragan Marceta. Ex BW Torhüter Manuel Hartig heuerte in Bad Schallerbach an.

instagram facebook youtube