Gesichtsvisiere verboten!

CORONA. Das Gesichtsschild-Verbot gilt!

Die von Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) angekündigte Verordnung zur weiteren Verschärfung der Corona-Maßnahmen gilt inzwischen.

Ein Mund-Nasen-Schutz (MNS) ist eine den Mund- und Nasenbereich abdeckende mechanische Schutzvorrichtung, die Mund und Nase abgedeckt und auch eng anliegen muss. Der MNS ist entweder mittels Gummibänder oder durch Stoffbänder zu fixieren. Das Material hat eine mechanische Barriere zu bilden, um das Verspritzen von Tröpfchen beim Sprechen, Husten und Niesen zu vermeiden. Die Verwendung von Gesichtsvisieren (sog. „Face Shields“ bzw. „Mini Face Shields“) ist nicht zulässig.

sozialministerium.at

Die Gesichtsschilder und Kinnvisiere gelten also nicht mehr als Mund-Nasen-Schutz!

Link:
Verordnung
sozialministerium.at





Die Linzer Corona-Ampel:
www.corona-ampel.at

instagram facebook youtube