Innovationshauptplatz: Kostenloser Verleih von Brettspielen statt innovativer Ideen

Quelle: www.linza.at
350.000 Euro pro Jahr lässt sich die Stadt Linz das Büro des “Innovationshauptplatzes” neben dem Alten Rathaus kosten. Der dazugehörige Pop-Up-Store sollte eigentlich an Start- Ups bzw. Organisationen und deren “Ideen mit Innovationskraft für den pulsierenden Industrie- und Wirtschaftsstandort Linz” kostenlos vermietet werden. Nach der Arbeiterkammer residieren hier nun die Kinderfreunde – und bieten u.a. einen “Gratis-Verleih von Brettspielen” an… Die Stadt lässt sich diese Zusatzeinrichtung neben dem Rathaus 350.000 Euro pro Jahr kosten, der “Innovationshauptplatz” wurde im Sommer 2019 auf Betreiben von Bürgermeisters Klaus Luger umgesetzt. Mit dem Pop-Up-Store-Hauptplatz möchten wir LinzerInnen eine Chance geben, ihre Kreationen im Herzen…