Eislaufen: Abstand Fehlanzeige!

Ferien am Eislaufplatz, aber leider ohne Abstände!

LeserNews! Am Nachmittag erreichten uns Fotos aus Auwiesen samt einer vermutlich ironisch gemeinten Zusatzfrage: “Geht hier ein 11-köpfiger Haushalt Eislaufen?”

Die Ferien starteten für viele Jugendliche augenscheinlich mit Eislaufen. Laut Website der Linz AG lag am Nachmittag die Auslastung der Anlagen zwischen 73 und 100%.

Abstandsregelungen der Linz AG:

Abstands- und Leitmarkierungen sind zu beachten. Generell ist ein Abstand von mindestens 2 Metern gegenüber haushaltsfremden Personen einzuhalten (vor allem auf den Eisflächen, an den Beckenrändern und in den Nichtschwimmerbecken).

Corona-Richtlinien der LINZ AG BÄDER

Am Freieis des Schörgenhub Bades konnte man heute jedoch jugendliche Ausgelassenheit beobachten. Gruppenweises “Anbandeln’, eisläuferisches Fangenspielen und gemütliche Kennenlernrunden an der Bande.

Da die maximale Besucherzahl derzeit 100 Besucher/innen am Schörgenhub Eis beträgt, wäre die Eisfläche grob geschätzt 7-8 Haushalten exklusiv zur Verfügung gestanden.

Ab 15. Februar gibt es zum Schulbeginn dann übrigens verpflichtende Coronatests für alle Schüler im Präsenzunterricht.

Hinweis: Alle Personen wurden aus Datenschutzgründen verpixelt und die Bilder zusätzlich mit einer Unschärfe versehen!

Die Linzer Corona-Ampel:
www.corona-ampel.at

instagram facebook youtube