Niedermoser: Oberösterreichs Ärzte stehen ,Spritze bei Fuß´!

„Das sind gute Nachrichten“, freut sich Dr. Peter Niedermoser, Präsident der Ärztekammer Oberösterreich, über die Ankündigung von Biontech/Pfizer, im zweiten Quartal zusätzlich eine Million Impfdosen nach Österreich zu liefern. „Die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte in Oberösterreich stehen ,Spritze bei Fuß`, um alles zu verimpfen!“

Biontech/Pfizer angekündigt, 50 Millionen Impfdosen, die eigentlich fürs 4. Quartal vorgesehen waren, bereits bis Ende Juni an die EU zu liefern. Eine Million der begehrten Impfdosen kommt nach Österreich. „Das entspricht unserer Forderung, mehr Impfstoff zu organisieren“, freut sich Niedermoser und ergänzt: „Oberösterreichs niedergelassene Ärztinnen und Ärzte stehen quasi ,Spritze bei Fuß´, alle zu impfen, die geimpft werden wollen.“ Wobei Niedermoser betont, dass sich „möglichst viele impfen lassen sollen“. Schließlich ist das der Weg aus der Gesundheitskrise, ermöglich wieder die Rückkehr zu einem normalen Leben, rettet Menschenleben und Arbeitsplätze.

Die Linzer Corona-Ampel:
www.corona-ampel.at

instagram facebook youtube