Blau-Weiß Amateure gehen Spielgemeinschaft mit Westbahn Linz ein

Die Planungen für die kommende Saison sind abgeschlossen und der FC Blau-Weiß Linz kann am heutigen Sonntag Vollzug melden. Unsere Amateure gehen ab dem 1.7.2021 eine Spielgemeinschaft mit Westbahn Linz ein.

Notwendig wurde dieser Schritt deshalb, weil der Donaupark ab Sommer 2021 aufgrund der bekannten Bauarbeiten nicht mehr zur Verfügung steht. Wir waren daher gezwungen, nicht nur für unsere zweite Mannschaft, sondern auch für die U 18 und U 16, welche bisher auch alle im Donaupark trainierten und ihre Spiele absolvierten, eine neue Sportstätte zu suchen.

Nach Abwägung verschiedenster Sportanlagen in der Stadt haben wir mit dem Verein ASKÖ ESV Westbahn einen Partner gefunden. Im Zuge der Gespräche einer Einmietung kamen beide Vereine überein, mit der Kampfmannschaft von Westbahn und mit den Amateuren des Stahlstadtklubs eine Spielgemeinschaft zu gründen.

Das notwendige Ansuchen an den OÖFV wurde bereits gerichtet. Die SPG Blau-Weiß Linz/Westbahn wird ihre Meisterschaftsspiele in der Landesliga auf der Sportanlage der Westbahn am Seidelbastweg 11 austragen. Die Nachwuchsabteilungen beider Vereine bleiben weiterhin selbstständig und spielen wie bisher unter ihren Vereinsnamen.

Ich sehe diese langfristig ausgerichtete Partnerschaft als einen weiteren wichtigen Schritt für unseren Verein. Die Westbahnanlage im Linzer Stadtteil Neue Heimat erweitert unser Einzugsgebiet und bietet dem begeisterten Fußballnachwuchs eine tolle Gelegenheit, sich gleich bei zwei traditionsreichen Vereinen anzuschließen.

Blau-Weiß Geschäftsführer Stefan Reiter

Wir freuen uns, mit den Blau-Weiß Amateuren eine Spielgemeinschaft umzusetzen. Wir haben uns auf ein langfristiges und nachhaltiges Konzept geeinigt. Mit gebündelten Kräften wollen wir erreichen, dass sich viele Kinder und Jugendliche aus unserer Umgebung für dieses zukunftsorientierte Modell interessieren.

Markus Modrey (Obmann ASKÖ ESV Westbahn)

instagram facebook youtube