HSG Graz vs. HC LINZ 37 : 33

Der stark ersatzgeschwächte HC LINZ AG musste sich heute auswärts der HSG Holding Graz trotz starker erster Halbzeit und einer zeitweiligen Viertore – Führung noch klar mit 33 : 37 (17 : 14) geschlagen geben. Einen spielerischen Einbruch der Stahlstädter zu Beginn des zweiten Spielabschnittes nutzten die Gastgeber zu einem 8 : 1 Lauf und stellten innerhalb von sieben Minuten von 15 : 19 auf 23 : 20 (40. Spielminute). Zwar konnten sich die Stahlstädter nochmals auf 26 : 26 (45. Minute) herankämpfen, die Grazer setzten sich aber wieder auf zwei Treffer ab und verwalteten den Vorsprung bis zum Schlusspfiff.

Unsere junge Mannschaft hat sich vor allem in der ersten Halbzeit wirklich gut präsentiert. Nach unsere Schwächephase zu Beginn der zweiten Hälfte haben sich die Jungs zurückgekämpft, man hat aber gemerkt, dass uns in der entscheidenden Phase des Spiels noch etwas Routine gefehlt hat. Da brauchen wir noch mehr Ruhe und Besonnenheit. Wir haben heute zwar verloren, wollen aber Graz auf jeden Fall noch zweimal schlagen!

Milan Vunjak

HSG Holding Graz vs. HC LINZ AG 37 : 33 (14 : 17)
Torschützen Linz: Marc Andre Haunold 10/1, Sandro Jankovic 8, Dominik Ascherbauer 5, Jakov Vrdoljak 4, Elias Kropf 3, Christian Kislinger 2, Philipp Preinfalk 1;

Am kommenden Samstag trifft der HC LINZ AG im zweiten Spiel der Serie in der TipsArena erneut auf Grazer. Die Stahlstädter brauchen dabei einen Sieg, um ein drittes Spiel zu erzwingen.

instagram facebook youtube