Neue Brücke schon beschädigt!

LINZ. Die neue Eisenbahnbrücke wurde bereits zum “Skatepark”!

Keine Woche nach der Eröffnung wurde die neue Linzer Eisenbahnbrücke bereits zum alternativen Skatepark. Nicht ohne Folgen für die Beschichtung. Es gibt bereits erste Schäden!

Infrastrukturreferent Markus Hein dazu in einer aktuellen Aussendung:

Nicht einmal eine Woche ist die Neue Eisenbahnbrücke alt und schon haben es rücksichtslose Vandalen fertiggebracht, den Korrosionsschutz der Brücke stark zu beschädigen. „Ich verurteile diesen Vandalismus aufs Schärfste. Skateboard-Fahrer, die die Brücke missbräuchlich für ihre ´Tricks´ verwenden, haben bereits an einzelnen Stellen die Beschichtung des Stahls stark beschädigt. An den Kanten eines der Brückenbogen haben sie es fertiggebracht, die insgesamt fünf Farbschichten bis hin zum Stahl abzureiben. Das kann gravierende Langzeitschäden verursachen, da der Stahl ohne diese Beschichtung mit der Zeit rosten kann“, informiert der freiheitliche Linzer Infrastrukturreferent, Vizebürgermeister Markus Hein. „Die Neue Eisenbahnbrücke gehört allen Linzern. Dass ein paar wenige Vandalen durch ihre Rücksichtslosigkeit unser neuestes Bauwerk innerhalb weniger Tage nach seiner Eröffnung beschädigen, ist wahrlich enttäuschend. Die Leidtragenden sind die Linzerinnen und Linzer, die mit ihrem Steuergeld für die dringend notwendige Reparatur dieser Schäden – um das Entstehen von Roststellen zu verhindern – bezahlen müssen“, so Hein.

instagram facebook youtube