HSG Graz vs. HC LINZ 29 : 28

Der HC LINZ AG musste gestern eine bittere 28 : 29 (14 : 16) Auswärtsniederlage gegen die HSG Holding Graz hinnehmen. Die Stahlstädter fanden gegen die sehr gut eingestellten Grazer heute nicht richtig ins Spiel und verpassten mehrere Gelegenheiten, sich abzusetzen. Bis zur 15. Spielminute lagen die Stahlstädter voran (6 : 7), dann kamen die Steirer auf und legten bis auf drei Treffer Differenz vor. Dejan Babic konnte mit dem Halbzeitpfiff auf 14 : 16 verkürzen.

WERBUNG

Zu Beginn des zweiten Spielabschnitt bauten die Grazer ihren Vorsprung wieder auf drei Treffer aus (19 : 16, 33. Minute). Die Stahlstädter konterten mit einem 4 : 0 Lauf und gingen in der 38. Minute ihrerseits mit 20 : 19 in Führung, die Grazer nahmen ein Time Out. Dieses hatte aus Sicht der Gastgeber den richtigen Effekt, mit drei Treffern in Folge erkämpften sich die Steirer eine 22 : 20 Führung (40. Spielminute). Der HC LINZ AG blieb zwar bis zur Schlussphase dran, konnte die Ausgleichschance in den letzten Spielsekunden allerdings nicht mehr nutzen.

Nun gilt es dieses Spiel rasch abzuhaken und den Fokus auf das Heimspiel gegen roomz JAGS Vöslau zu legen. Die Stahlstädter wollen ihre Heimserie am kommenden Samstag gegen die Niederösterreicher prolongieren und ihren Tabellenplatz absichern.

HSG Holding Graz vs. HC LINZ AG 29 : 28 (16 : 14)

Torschützen Linz: Lucijan Fizuleto 10/2, Christian Kislinger 6, Dejan Babic 4, Tobias Cvetko 3, Moritz Bachmann 3, Tine Gartner 1, Sinisa Sironjic 1;

instagram facebook twitteryoutube