Ausländische “Impfmuffel” machen einen Bogen um die Nadel

Quelle: www.linza.at
Laut Daten der Statistik Austria zur Impfbereitschaft lassen sich Zuwanderer aus Ost- und Südosteuropa deutlich seltener gegen Corona impfen als der Durchschnitt der Bevölkerung. “Gesundheitsstadtrat Michael Raml und die für Integration zuständige Vizebürgermeisterin Tina Blöchl müssen tätig werden“, fordert ÖVP Linz- Klubobfrau Elisabeth Manhal. Deutlich geringer ist die Impfbereitschaft bei Zuwanderern aus Ost- bzw. So liegen die Impfquoten bei Migranten aus Bosnien und Herzegowina (51 %), Serbien (51 %), Kroatien (50 %), Bulgarien (45 %), Ungarn (44 %), Slowenien (43 %) oder Rumänien (40 %) deutlich unter dem Durchschnitt. Menschen aus diesen Staaten stellen auch in Linz einen relevanten Teil…