Pflanzzwang am Friedhof!

LINZ. Nicht nur der Tod, auch der Klimaschutz ist am Friedhof ein Thema!

PFLANZZWANG! Friedhofsverwaltung geht gegen abgedeckte Gräber vor!

Seit einigen Jahren gibt es sogenannte Klimabündnispfarren und seit 2021 ist auch die Stadtpfarre Urfahr eine davon. Klimaschutz ist also auch in der katholischen Kirche ein Thema. Man setzt sich unter anderem für den Erhalt der Biodiversität und die Artenvielfalt ein.

Am 13.000 m² großen Friedhof der Pfarre – der als Grünland gewidmet ist – werden aber immer mehr Gräber teilweise oder auch zur Gänze mit Kies, Steinen oder Steinplatten abgedeckt. Was wieder nicht durch die Friedhofordnung gedeckt ist.

Nun wird per Aufsteller und auch auf der Website des Friedhofs auf die Pflanzpflicht hingewiesen und eine unter Einhaltung der rechtlichen Vorgaben möglichst umweltfreundliche Gestaltung der Gräber eingefordert.

Die Diözesane Friedhofordnung gibt vor, dass auf jeder Grabanlage des Friedhofes zumindest eine Fläche von 0,5 m² (das entspricht einer Grabfläche von 60 x 83 cm) ausschließlich bepflanzt bzw. unabgedeckt zu gestalten ist.

Übrigens dürfen Gräber keinesfalls wasser- und luftdicht mit Folien, Kunststoff, Teerpappe oder ähnlichem Material überdeckt werden, da sich dadurch die Ruhefrist aus biologischen Gründen wesentlich verlängern würde.

instagram facebook twitteryoutube