9,3% Inflation im August

Inflation im August 2022 leicht auf 9,3 % gesunken

Treibstoffpreise stärkster einzelner Preistreiber, trotz Rückgang gegenüber Juli; weiterhin Teuerungen bei Energie, Nahrungsmitteln und in der Gastronomie.

Die Inflationsrate für August 2022 lag laut Statistik Austria bei 9,3 % (Juli 2022: 9,4 % revidiert). Der Indexstand des Verbraucherpreisindex 2020 (VPI 2020) be- trug im August 2022 112,6 (Juli 2022: 112,6 revidiert). Gegenüber dem Vormonat Juli 2022 blieb das durchschnittliche Preisniveau unverändert.

„Im August 2022 ist die Inflationsrate erstmals seit April 2021 leicht gesunken, verharrt mit 9,3 % aber weiter über der Neun-Prozent-Marke. Hauptverantwortlich für den leichten Rückgang waren die Treibstoffpreise, die sich gegenüber dem Vormonat um 10,4 % verbilligten, im Jahresabstand blieben sie aber stärkster einzelner Treiber der Inflation. Ohne die aktuelle Entwicklung der Treibstoffpreise läge die Inflation bei 9,9 %. Ungebrochen blieb der Trend steigender Preise hingegen bei Haushaltsenergie, Nahrungsmitteln und in der Gastronomie“, so Statistik Austria-Generaldirektor Tobias Thomas.

Der Anstieg der Inflationsrate von 0,2 Prozentpunkten gegenüber der Schnellschätzung ist hauptsächlich auf spät eingelangte Daten aus dem Bereich Instandhaltung und Reparatur der Wohnung zurückzuführen.

instagram facebook twitteryoutube