Pöstlingbergkirche ohne Orgel

LINZ. Die Wallfahrtsbasilika am Pöstlingberg hat keine Orgel mehr.

Die letzten Benefizkonzerte sind gespielt, nun klafft statt der Orgel ein großes Loch in der Empore der Pöstlingbergkirche. Grund: Die Kirche bekommt ein neues Instrument!

Die Wallfahrtsbasilika am Pöstlingberg nimmt im Stadtbild und als Wahrzeichen von Linz einen besonderen Platz ein. Derzeit wird dort die sehr mangelhaft gewordene Orgel durch ein zum spätbarocken Kirchenraum passendes Instrument ersetzt.

Bis spätestens Anfang 2023 soll das Linzer Wahrzeichen, die Wallfahrtsbasilika Pöstlingberg, mit einer neuen Orgel ausgestattet werden. Der Auftrag wurde 2019 vergeben. Seitdem laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren.

„Der Auftrag wurde 2019 nach einem Ausschreibungsverfahren der Fa. Tilmann Späth aus Freiburg übertragen. Wir gehen von Gesamtkosten von knapp EUR 700.000, – aus“, erklärt Dr. Wolfgang Seitz vom Orgelkomitee der Pfarre.

Die Orgel wird rein mechanisch zu betätigen sein. Die einzigen elektrischen Komponenten sind ein Gebläse und die Beleuchtung am Spieltisch. Somit wird es ein sehr robustes und nachhaltiges Instrument, welches mit Sicherheit über 100 Jahre bestehen bleiben wird.

Folge uns in den sozialen Netzwerken
instagram facebook twitteryoutubeyoutube