Baumpflege und Mistelernte

LINZ. In vielen Türrahmen hängen in der Weihnachtszeit wieder Mistelzweige.

Ob es sich nach der “Metoo-Debatte” noch schickt junge Frauen ohne zu fragen unter einem Mistelzweig zu küssen, ist zwar fraglich. Misteln werden aber derzeit in Linz zumindest schon eimal geschnitten. Der Advent und Weihnachten können also kommen.

Wie hier am Urfahrmarktgelände kann das Entfernen von Misteln aber auch helfen die Lebenszeit eines Baumes zu verlängern. Ob es heuer die von den Stadtgärtnern geschnittenen Misteln wieder im Botanischen Garten zu kaufen gibt, konnte nach Feierabend leider nicht mehr ermittelt werden.

Misteln sollen jedenfalls auch böse Geister sowie Blitzschlag und Feuer von Haus und Hof fern halten und wurden im Mittelalter gegen Geschwüre oder auch bei Ohrenschmerzen eingesetzt. Als blutdrucksenkendes Mittel werden die Blätter auch gerne zu Tee gekocht.

Folge uns in den sozialen Netzwerken
instagram facebook twitteryoutubeyoutube