Gerlinde Grünn neue Landessprecherin der KPÖ Oberösterreich

Unter dem Motto „Wann, wenn nicht jetzt! KPÖ” fand am 19. November 2022 in Linz die 28. Landeskonferenz der KPÖ-Oberösterreich statt. Zur neuen Landessprecherin und damit zur ersten Frau an der Landesspitze wurde einstimmig die Linzer Fraktionsvorsitzende und Gemeinderätin Gerlinde Grünn (54) gewählt. Als Stellvertreter wurde der bisherige Landessprecher und Gemeinderat Michael Schmida gewählt. Außerdem wählte die Landeskonferenz einen neuen Landesvorstand mit 13 und eine Kontrolle mit vier Mitgliedern.

Die neue Landessprecherin Gerlinde Grünn bedankte sich für das Vertrauen und verweist in ihrer Rede auf die Wichtigkeit für die sozialen Anliegen der Menschen.„Gerade jetzt braucht es eine Stimme für alle die unter Ausgrenzung und dem Versagen der schwarz-blauen Landesregierung zu leiden haben. Soziale Gerechtigkeit und Solidarität liegt in der DNA der KPÖ und dafür gibt es für eine linke Kraft gerade jetzt viel zu tun.”

Bei der Konferenz wurden auch Resolutionen zu den Themen Antifaschismus, Umverteilung, Care-Arbeit, Energie, Verkehr, Bundesheer/Aufrüstung und zur oberösterreichischen Wohnbeihilfe beschlossen. Ganz dem Motto der Konferenz entsprechend, wurde in vielen dieser Resolutionen ein Systemwechsel in den unterschiedlichsten Bereichen eingefordert. In Krisenzeiten mit massiver Teuerung und steigender Ungleichheit braucht es demokratische, soziale und ökologische Alternativen zum derzeitigen System. Die KPÖ sieht sich als politische Kraft, die gerade in diesen Zeiten vor allem im schwarz-blau regierten Oberösterreich, für diese Alternativen steht.

Folge uns in den sozialen Netzwerken
instagram facebook twitteryoutubeyoutube