Die politischen Nikoläuse rücken mit Krampus aus!

LINZ. Brauchtum steht immer mehr im Fokus politischer Parteien.

Während man echtes Kulturgut oder gelebtes Brauchtum in Vereinen immer seltener findet, okkupieren politische Parteien immer mehr traditionelle Bräuche.

Volksnah möchte man bei Kinderprogramm oder Familienunterhaltung bei Speis und Trank günstig Parteibotschaften transportieren.

Die “wilde” FPÖ setzt beispielsweise auf einen klassischen Krampuslauf beim Imbiss, im Franckviertel und ein Nikolo-Fest im Volkshaus Auwiesen.

Die “kinderfreundliche” SPÖ setzt gegen Voranmeldung und 5 Euro auf einen Nikolaustermin samt Laternenwanderung die man aber eher beim Martinsfest erwarten würde.

Die “Familienpartei” ÖVP bewirbt den “Nikolo”, beschenkt Kinder und sammelt gleichzeitig – man setzt ja auch sonst auf Ehrenamt und Miteinander – haltbare Lebensmittelspenden für Familien im Stadtteil.

Folge uns in den sozialen Netzwerken
instagram facebook twitteryoutubeyoutube