Bypass zu niedrig? Einsatzfahrt endet vor Radbrücke!

Skurrile Szenen am Donauradweg in Urfahr Richtung Pleschingersee heute gegen 17:50 Uhr. Passanten staunten nicht schlecht als Sanitäter des Samariterbundes ohne Einsatzfahrzeug dafür aber im Laufschritt zu einem Notfall mit einem Kind anrückten. Die erste eintreffende Sanitäterin wurde von einem Passanten per Lastenfahrrad zum Einsatzort gebracht.

Die Auflösung der Szene gab es etwa einen Kilometer entfernt beim neuen Bypass der ASFINAG Voestbrücke. Augenscheinlich dürfte die neue Radauffahrt für das Einsatzfahrzeug zu niedrig sein. Die Samariterbund Sanitäter mussten den Einsatz zu Fuß fortsetzen und den Rettungswagen stehen lassen.

Der junge Patient konnte schlussendlich versorgt werden und ist wohlauf.

Infos zum Samariterbund: asb.or.at

Folge uns in den sozialen Netzwerken
instagram facebook twitteryoutubeyoutube