IKEA? Starbucks? Zara? Update zum Linzer City-Leerstand!

Immer wieder gibt es seit Wochen wilde Gerüchte über neue Mieter in den zahlreich vom Leerstand betroffenen Geschäftsflächen der Linzer City.

Die Stadt Linz macht sich bereits seit Jahren für die Stärkung und Attraktivierung der Linzer Innenstadt stark. Im Juli wurde eine Standortanalyse präsentiert und zukünftig soll ein „City-Management 4.0“ für eine Aufwertung im Zentrum sorgen.

In den letzten Wochen gab es bereits Spekulationen zu neuen großen Marken für die Innenstadt.

Starbucks
Gerüchte über ein neues „Coffee House“ der beliebten Kette haben sich nicht bestätigt – weder auf der Landstraße noch in der Plus City. Die nächsten Standorte sind in Salzburg & Wien.

Zara
Die spanische Handelskette für aktuelle Mode, Schuhe & Accessoires wurde mit einem City-Standort in Verbinung gebracht. Das Gerücht dürfte nicht stimmen. Der Mutterkonzern Inditex hat in der Corona-Krise große Verluste eingefahren und könnte weltweit sogar bis zu 1.200 Geschäfte schließen.

IKEA
In einem Neubau am Graben könnte eine City-IKEA öffnen. Entsprechende Meldungen wurden zumindest noch nicht dementiert. Der schwedische Möbelriese setzt ja bereits in vielen Ländern auf kleinere Flächen in Innenstädten. IKEA somit derzeit die heißeste Aktie im Linzer Leerstands-Dilemma!

Studie zum laufenden Innenstadtprojekt „Lebendige City“

instagram facebook youtube