Werden Linzer Christkindlmärkte abgesagt?

LINZ. Weihnachten 2020 ohne Christkindlmärkte?

Die ruhigste Zeit des Jahres ist in Linz eigentlich immer mit viel Trubel verbunden. Dies könnte sich im Corona-Jahr jedoch ändern.

Am Volksgarten ähnelte der Weihnachtsmarkt von Jahr zu Jahr ohnehin mehr einem Jahrmarkt – Eventhalle, Sockenverkauf & Riesenrad inklusive – und auch am Hauptplatz nahm der Wiederverkauf von Importwaren leider stark zu.

Nach der Absage des Urfahranermarkts im September und ersten Absagen von Christkindlmärkten in Oberösterreich (Frankenmarkter Adventmarkt, Weihnachtsmarkt Timelkam) und im benachbarten Bayern stellt sich nun auch in Linz die Frage, ob die Weihnachtsmärkte stattfinden können.

Nachdem nun auch schon erste Gerüchte über Absagen beliebter Bälle im Jänner 2021 die Runde machen, wird man die Entscheidung bezüglich Linzer Christkindlmärkte aber nicht mehr allzu lange hinauszögern können. Eine Entscheidung in welcher Form der beliebte Garstner Advent 2020 aufgrund der Coronapandemie ablaufen kann, wird Ende August getroffen!

Christkindlmärkte in Corona-Zeiten waren in einem ZIB2 Interview von Lou Lorenz-Dittlbacher mit Gesundheitsminister Rudi Anschober bereits letzte Woche ein Thema. Der Minister blieb aber wie beim Thema Opernball eher vage.

In Linz scheint man unliebsame Entscheidungen immer ein wenig hinauszögern zu wollen, in diesem Fall leider zu Lasten der Aussteller und Standler!

Stand 23.8. waren Standplatzansuchen für den Weihnachtsmarkt Volksgarten und den Christkindlmarkt Hauptplatz auf der Website der Stadt Linz für 2020 & 2021 noch abrufbar!

Die Adventzeit beginnt mit dem 1. Adventsonntag heuer am 29. November!

Links:
Absage Frankenmarkt
Absage Timelkam

instagram facebook twitteryoutube