Zweiter Bypass der Voestbrücke freigegeben!

Der zweite Bypass der Voestbrücke (A7) über die Donau wurde freigegeben.

Die Asfinag hat insgesamt rund 200 Millionen Euro investiert. Die Erweiterung der stark befahrenen Linzer Voestbrücke auf insgesamt acht Fahrspuren über die Donau bringt künftig mehr Kapazitäten und weniger Stau.

Ein wesentliches Ziel des Anfang 2018 gestarteten Projekts ist die Trennung des Durchzugsverkehrs vom auf- und abfahrenden Verkehr. Dessen Durchmischung ist derzeit eine der Hauptursache für Staus in diesem Bereich.

instagram facebook youtube