Grüne haben ihr Team für die Gemeinderats- und BürgermeisterInnen-Wahl gekürt

Als Spitzenkandidatin führt Stadträtin Eva Schobesberger die Grünen Linz in die Gemeinderats- und BürgermeisterInnen-Wahlen 2021. Im Alten Rathaus hat die Bezirksversammlung (das höchste Gremium der Grünen Linz) in reduzierter Form und ohne Rahmenprogramm sowie selbstverständlich unter Einhaltung strikter Sicherheits-,  Hygiene- und Abstandsregeln heute (Samstag) Vormittag, die Listenplätze 2 bis 14 gewählt. „Wir haben ein breit aufgestelltes Team, das erfahrene GemeinderätInnen und kompetente KandidatInnen, die erstmals antreten, vereint. Besonders wichtig war uns eine Öffnung und die Einbindung auch externer ExpertInnen“, betonen Stadträtin Eva Schobesberger und Bezirkssprecher Helge Langer.    

WERBUNG

Bereits im Jänner haben die Grünen mit Eva Schobesberger (44) ihre Spitzenkandidatin gekürt, die auch bei der BürgermeisterInnen-Direktwahl antreten wird. Die erfahrene Politikerin ist studierte Juristin und seit der Wahl 2009 Teil der Linzer Stadtregierung wo sie derzeit erfolgreich die Ressorts Frauen, Umwelt, Naturschutz und Bildung verantwortet. Zuvor war sie sechs Jahre als Büroleiterin des früheren Grünen Stadtrates Jürgen Himmelbauer tätig. 

Seit heute stehen nun auch die Plätze 2 bis 14 der Gemeinderatsliste fest. Auf den zweiten Platz gewählt worden ist dabei der Grüne Klubobmann und Bezirkssprecher Helge Langer (42). Der gebürtige Salzburger ist ausgebildeter Wirtschaftsinformatiker und Politischer Bildner und in einem Linzer IT-Unternehmen beschäftigt. Auf Platz drei folgt die ehemalige Klubobfrau der Grünen Linz und jetzige Landesgeschäftsführerin der Grünen OÖ, Ursula Roschger (44).   

Das erste neue Gesicht findet sich auf dem vierten Platz der Grünen Liste. Dabei handelt es sich um den selbstständigen Architekten und Stadtplaner Markus Rabengruber (48), der sich für faire Stadt- und Raumplanung in Oberösterreich einsetzt. Ebenfalls neu auf den vorderen Plätzen der Grünen Liste ist die Integrationsexpertin Abena Twumasi (32) auf Platz fünf. Sie engagiert sich zudem seit mehr als einem Jahrzehnt in der Community-Arbeit und war bereits Vorstandsmitglied bei der „Black Community Oberösterreich“ sowie Obfrau des Vereines „JAAPO – für Partizipation von Women of Color“. Zudem war Twumasi auch im Migrations- und Integrationsbeirat der Stadt Linz vertreten.

Auf Platz sechs gewählt worden ist mit Michael Svoboda (37) ein erfahrener Gemeinderat, der die Grünen seit 2009 im Gemeinderat vertritt und auch als Finanzreferent der Grünen Linz fungiert. Zum zweiten Mal kandidiert hat Rossitza Ekova-Stoyanova (59), die auf Platz sieben zu finden ist. Die gebürtige Bulgarin und mehrfache Teilnehmerin bei Olympischen Sommerspielen leitet gemeinsam mit ihrem Mann seit 20 Jahren die Theater-Ballettschule Maestro. Ebenfalls seit 2015 im Stadtparlament vertreten, ist Bernhard Seeber (54). Neben seiner Tätigkeit als Gemeinderat der Grünen ist er seit 2018 Sprecher der Grünen Wirtschaft OÖ und Vorstandsmitglied der Grünen Wirtschaft Österreich. Auf dem Gemeinderats-Wahlvorschlag für 2021 nimmt er Platz acht ein. 

Eine weitere Kandidatin, die bisher nicht im Stadtparlament vertreten ist, findet sich mit Lucia Kreisel auf dem neunten Platz. Die in Wien aufgewachsene Mutter von vier Kindern arbeitet hauptberuflich als Direktorin einer Linzer Sonderschule und lehrt zudem an der Pädagogischen Hochschule. Bei den Grünen engagiert sich Kreisel als Obfrau der Grünen PädagogInnen. Der jüngste Kandidat auf dem Wahlvorschlag der Grünen findet sich mit dem 21-jährigen Tomislav Pilipović, der auf Platz zehn gewählt worden ist. Der Informatiker engagiert sich in der Grünen Jugend Oberösterreich wo er Landessprecher ist. Seit dem heurigen Sommer ist Pilipović auch Teil des Vorstandes der Grünen Linz. Auf dem elften Platz erfolgreich kandidiert hat Julia Mandlmayr (32). Die Jus-Studentin ist Mitbegründerin der Grünen Jugend Linz und OÖ sowie Mitglied des Vorstandes der Grünen Linz. Außerdem ist Mandlmayr Teil des Vorstandes der AUGE/UG und hat bei der Arbeiterkammerwahl 2019 kandidiert.

Seit Jahren bei den Grünen und dort insbesondere in der Parteijugend engagiert ist Tobias Reder (29), den die Bezirksversammlung auf den zwölften Platz gewählt hat. Aktuell ist er Bundesgeschäftsführer der Grünen Jugend und Klubreferent der Grünen Linz. Zudem sitzt Reder im Landesvorstand der Grünen OÖ. Auf eine breit gefächerte berufliche Laufbahn zurückblicken kann Alexandra Gusetti, die 13. der Grünen Gemeinderatsliste. Die Philosophin und Autorin ist vorwiegend als Lehrbeauftragte und konzeptuelle Mitarbeiterin für Einrichtungen des Bildungswesens zuständig. Politisch aktiv ist Gusetti zudem im Vorstand der Grünen Linz. Platz 14 geht an Thomas Banasik (33). Seit 2015 lebt er in Linz, seit heuer gehört er dem Vorstand der Grünen Linz an. Weiters ist Banasik Landessprecher der Grünen Andersrum OÖ. Hauptberuflich arbeitet er als Referent bei der Dreikönigsaktion der Katholischen Jungschar.   

Insgesamt sind auf den ersten 14 Plätzen der Grünen Liste acht Personen zu finden, die erstmals für ein Gemeinderatsmandat kandidieren. Vom aktuellen Gemeinderatsteam nicht mehr um einen Listenplatz beworben haben sich Marie-Edwige Hartig, Alexandra Schmid, Klaus Grininger und Sophia Hochedlinger. „Mit der Festlegung unserer Liste ist ein weiterer Schritt gemacht, um bei den Gemeinderats- und BürgermeisterInnen-Wahlen erfolgreich abzuschneiden. Gemeinsam werden wir uns für ein besseres Stadtklima auf allen Ebenen einsetzen und blicken dem Wahlkampf im kommenden Jahr zuversichtlich entgegen“, informieren Langer und Schobesberger. 

Die Grüne Liste im Überblick:

·       Platz 1: Eva Schobesberger

·       Platz 2: Helge Langer

·       Platz 3. Ursula Roschger

·       Platz 4: Markus Rabengruber 

·       Platz 5: Abena Twumasi 

·       Platz 6: Michael Svoboda 

·       Platz 7: Rossitza Ekova-Stoyanova 

·       Platz 8: Bernhard Seeber  

·       Platz 9: Lucia Kreisel

·       Platz 10: Tomislav Pilipović

·       Platz 11: Julia Mandlmayr

·       Platz 12: Tobias Reder

·       Platz 13: Alexandra Gusetti

·       Platz 14: Thomas Banasik

Die weiteren Listenplätze zur Vervollständigung des Wahlvorschlages wird die Bezirksversammlung der Grünen Linz in den kommenden Monaten festlegen. 

instagram facebook youtube