Neue Stadion-Regeln bei LASK vs. St. Pölten

LINZ. Der LASK trifft am Sonntag, den 25. Oktober um 14.30 Uhr auf den SKN St. Pölten.

Mit den Niederösterreichern gastiert ein auswärtsstarkes Team in Linz. Einfach wird dieses Unterfangen mitnichten, der Elf von Trainer Robert Ibertsberger gelang ein sehr solider Saisonstart: Aktuell liegt St. Pölten auf Rang Drei hinter Salzburg und Rapid – gegen diese Teams setzte es auch die einzigen Niederlagen in bisher sechs Saison-Spielen.

WERBUNG

Neue Stadion-Regeln und Zugangssituation
Durch die jüngste Verordnung der Bundesregierung gelten beim Heimspiel gegen den SKN erstmals die neuen Regeln im Stadion: Das Tragen eines MNS-Schutzes ist nun während des gesamten Stadionbesuchs (auch am eigenen Sitzplatz) verpflichtend, Speisen und Getränke können im Stadion nicht mehr angeboten werden. Das Mitbringen von kleinen Snacks (wie z.B. Wurstsemmeln) ist daher gestattet.

Auch die Zugangssituation ändert sich: Besucher in den Sektoren 1-7 können den Eingang am Stadionvorplatz/Roseggerstraße benutzen. Die Eingänge am Schiedermayrweg und der ehemalige Gästesektor-Eingang sind nicht geöffnet. Eingänge für alle übrigen Sektoren bleiben unverändert.

Das Spiel gegen den SKN ist für uns sehr wichtig: Es geht darum, in der Tabelle vorne dran zu bleiben. St. Pölten ist stark in die Saison gestartet, daher erwarte ich ein sehr enges und intensives Spiel. Personell müssen wir flexibel sein: Für Sonntag sind mit James Holland, Andres Andrade und Rene Renner jene drei Spieler fraglich, die wir gegen Tottenham verletzungsbedingt auswechseln mussten.

Dominik Thalhammer

instagram facebook youtube