Besuchszahlen städtischer Kindereinrichtungen

In den ersten vier Tagen des Lockdowns ist eine klare Tendenz ablesbar: von Dienstag bis Donnerstag waren in den Kindergärten rund 35 Prozent der Kinder anwesend. In den Krabbelstuben waren mit rund 55 Prozent etwas mehr als die Hälfte der Kinder vor Ort. In den Linzer Horten waren es rund 25 Prozent der Kinder. Am heutigen Freitag sind in den Kindergärten lediglich 29 Prozent und in den Krabbelstuben 45 Prozent der Kinder anwesend.

WERBUNG

„Man sieht an den Besuchszahlen, wie wichtig unsere Einrichtungen zur Unterstützung der Familien auch jetzt sind. Gleichzeitig lässt sich an den Zahlen ablesen, dass die Familien nach wie vor sehr verantwortungsvoll sind und das Angebot offenbar nur in Anspruch nehmen, wenn sie es brauchen. Ich bedanke mich von ganzem Herzen bei unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den städtischen Kinder- und Jugendservices, die auch jetzt mit viel Engagement und Einsatz für die Kinder da sind”, betont die zuständige Stadträtin Mag.a Eva Schobesberger.

Die städtischen Kinder- und Jugendservices betreiben an 59 Standorten Kindergärten, an 41 Standorten Krabbelstuben und an 34 Standorten Horte.

Die Linzer Corona-Ampel:
www.corona-ampel.at

instagram facebook youtube