Linzer Marktsackerl kommen aus Pakistan!

LINZ. Diese “Danke” Sackerl sind für die sprichwörtlichen “Fisch”!

Zwischenfrage: Sind Stoffsackerl aus Pakistan als Dankeschön für Stammkunden ein Signal für Nachhaltigkeit?

„Die Linzer Märkte setzen auf Regionalität,….” stand es in der Aussendung rund um den neuen Logo-Auftritt der Linzer Lebensmittelmärkte geschrieben, wo sogleich auch mit einer Gratisverteilung von Baumwolltaschen an StammkundInnen geworben wurde. „Mit den Baumwolltaschen erfreuen wir nicht nur die KundInnen, sondern senden zudem ein Signal für Nachhaltigkeit“ erklärte Vizebürgermeister Baier.

So weit, so gut. Das blaue Einkaufssackerl – welches regional bedruckt worden sein soll – erinnert auf den ersten Blick an ein Fischgeschäft, auf den zweiten Blick ist es für einen Gemüseeinkauf am Markt etwas klein geraten und bei genauem Hinsehen erstaunt die Herkunft Pakistan.

Warum ein Verteilteam samt Leiterwagerl mit den Einkaufssackerl für Markt-Stammkunden den Taubenmarkt ansteuert, bleibt übrigens auch ein Rätsel. Die Markttage des dortigen Geflügelmarkts sind leider seit 1880 gezählt.

Die sonst ausgegebene Parole “Regional einkaufen, Arbeit sichern!” ist also leider nur wenig glaubwürdig. Zumal gerade die als netzwerkend bekannte “Wirtschaftspartei” des Marktreferenten doch sicher Kontakte zu heimischen Produzenten haben müsste. Vielleicht war aber zum Zeitpunkt der Bestellung das “Kaufhaus Österreich” noch nicht online!

Touristiker bewerben übrigens auch immer wieder ein “textiles Herz von Oberösterreich”. Es soll sich im Mühlviertel finden lassen.

Link:
Aussendung

instagram facebook twitteryoutube