Grininger: Grüne Forderung nach Öffi-Nahverkehrsknoten im Franckviertel nimmt Fahrt auf

Zusätzliche Umsteigemöglichkeiten, Entlastung des viel frequentierten Hauptbahnhofes, bessere Verknüpfung zwischen S-Bahn und den Bussen der Linz Linien: Das ermöglicht der von den Grünen geforderte Nahverkehrsknoten im Franckviertel, der nun Realität werden soll. „Von dieser zusätzlichen Drehscheibe profitieren vor allem PendlerInnen aus dem Linzer Süden, die künftig schneller und bequemer das Stadtzentrum erreichen werden“, begrüßt Klaus Grininger, Mobilitätssprecher der Grünen Linz, die gestern im Infrastrukturausschuss beschlossenen Pläne.

WERBUNG

Die S-Bahn ist das schnellste Verkehrsmittel, um vom Süden der Stadt in Richtung Zentrum zu gelangen. Rund zehn Minuten dauert die Fahrt vom Bahnhof Ebelsberg zum Hauptbahnhof. Für viele Fahrgäste kommt der dortige Knotenpunkt aber zu spät, da sie nachher mit Bim oder Bus wieder ein Stück in Richtung Süden zurück müssen. Daher haben die Grünen bereits im Jahr 2018 – als Teil eines Paketes zur Stärkung der Öffi-Infrastruktur – einen Nahverkehrsknoten im Franckviertel gefordert. „Dass für die Umsetzung nun die ersten Weichen gestellt worden sind, ist erfreulich und bringt weiteren Schub in die Bemühungen, den öffentlichen Verkehr attraktiver und schneller zu machen“, ist Grininger überzeugt.

Konkret sollen bei der Verkehrsdrehscheibe im Franckviertel neben den S-Bahnlinien 1 und 3 die geplanten O-Buslinien 47 und 48 Station machen, die zwischen den Stadtteilen Neue Welt im Süden und Karlhof im Norden der Stadt Station machen. „Diese Verknüpfung zwischen Bus und Zug kommt auch der S-Bahn zugute, die dadurch zusätzlich an Attraktivität gewinnt“, so Grininger. Schließlich ist der Ausbau des öffentlichen Verkehrs der einzig zeitgemäße Weg, die Straßen in Richtung Innenstadt bzw. in den Süden zu entlasten und die häufigen Staus zu reduzieren. „Die Vergangenheit hat deutlich gezeigt, dass die Menschen umsteigen, wenn das Angebot entsprechend attraktiv ist. Mit der Umsetzung des von uns geforderten Nahverkehrsknoten im Franckviertel wird dazu ein wichtiger Beitrag geleistet“, so Grininger.

instagram facebook youtube