Rückrunde: Lask vs. WSG Tirol

Der LASK empfängt am Sonntag, den 24. Jänner (17 Uhr, live auf Sky Sport Austria 1) die WSG Tirol. Das Spiel findet in der Raiffeisen Arena Pasching statt, der vorübergehenden Heimstätte der Linzer.

Nach nur 35 Tagen kehrt die österreichische Bundesliga aus dem Winterschlaf zurück. Zum Auftakt des Fußballjahrs 2021 trifft der LASK in der 13. Runde der Tipico Bundesliga auf eine der Überraschungsmannschaften der bisherigen Saison – die WSG Tirol. Im Vorjahr schrammten die Wattener noch hauchdünn am Abstieg vorbei, in der laufenden Spielzeit leitete Langzeit-Coach Thomas Silberberger die Trendwende ein: Nach zwölf Runden liegt die WSG auf Rang Fünf der Tipico Bundesliga und damit auf Kurs in Richtung Meistergruppe.

Ein besonderes Ausrufezeichen setzten die Tiroler Anfang Dezember mit souveränen Siegen gegen den WAC (4:1) und den SK Rapid (3:0). In der Wintervorbereitung gelang es der WSG, auf der Erfolgsspur zu bleiben: Im Trainingslager in Malta feierten die Tiroler den Gewinn des Malta Cups. Am Weg zum Turniersieg besiegte die WSG die tschechischen Erstligisten FC Zbrojovka Brünn (2:0) und SK Sigma Olmütz (5:4 n. E.). Ein 3:1-Erfolg gegen Salzburg am vergangenen Wochenende rundete die Vorbereitung der WSG ab.

Auch der LASK kann auf eine gelungene Winterpause zurückblicken: Gegen die Wiener Austria (3:1) und den Zweitliga-Winterkönig SV Lafnitz (5:0) feierten die Schwarz-Weißen ungefährdete Siege. Das Spiel gegen den FC Juniors OÖ endete torreich mit 4:4. Nun blickt die Thalhammer-Elf, die auf Tabellenrang Drei der Tipico Bundesliga liegt, einem intensiven Frühjahr entgegen. So beginnt das Fußballjahr gleich mit einer englischen Woche, ehe das wichtige ÖFB-Cup-Viertelfinal-Spiel Anfang Februar ansteht.

Gegen den kommenden Gegner in der Bundesliga warten die Linzer in dieser Saison noch auf einen vollen Erfolg: Das Hinspiel im September 2020 endete 1:1-Unentschieden. Marko Raguž erzielte den Treffer der Athletiker.

Die Vorbereitung ist sehr gut verlaufen. Seit dem ersten Trainingstag spüre ich einen unglaublichen Drive in der Mannschaft. Außerdem hatten wir gute Trainingsbedingungen und konnten immer auf Naturrasen trainieren. In den Testspielen konnten wir Siege einfahren, das ist ebenfalls erfreulich. Abseits des Platzes haben wir die Zeit genutzt, um unsere Leistung im Herbst sehr genau zu analysieren und unser Spiel noch weiter zu verbessern. Mit Wattens wartet am Sonntag gleich ein Gegner auf uns, der einen sehr guten Herbst gespielt hat. Da gilt es, die Inhalte aus unserer Vorbereitung entsprechend auf den Platz zu bringen.

Dominik Thalhammer

instagram facebook youtube