Schwarz: Eindringlicher Appell an die MitarbeiterInnen im Gesundheits- und Sozialbereich sich impfen zu lassen

Gewerkschaften, Berufsvertretungen und Trägereinrichtungen müssen mit Aufklärung und Motivation dazu beitragen, die Impfbereitschaft zu erhöhen

„Ich appelliere eindringlich an die MitarbeiterInnen in den Pflegeheimen, sich gegen Corona impfen zu lassen. Denn so erfreulich die große Impfbereitschaft der HeimbewohnerInnen ist, so bedenklich ist die nach wie vor geringe Bereitschaft bei den Pflegekräften. Hier müssen wir rasch handeln. Mit Aufklärung, Information und vor allem mit Motivation. Corona-Impfungen in den Pflegeheimen sind elementar. Um die eigene Gesundheit zu schützen und die Pandemie in den Griff zu bekommen“, richtet sich die Grüne Gesundheitssprecherin LAbg, Ulrike Schwarz mit eindringlichen Worten an das Pflegepersonal.

Da die Pflegeeinrichtungen ohnehin bereits am Limit arbeiten, brauchen sie bei dieser Aufklärungs- und Motivationsarbeit dringendst Unterstützung. „Hier sind alle involvierten Stellen und Institutionen gefordert. Gewerkschaften und Berufsvertretungen ebenso wie die Trägereinrichtungen. Sie alle sind aufgerufen durch Aufrufe und Gespräche mitzuhelfen, die Impfbereitschaft der MitarbeiterInnen zu erhöhen, zu deren eigenen Sicherheit“, betont Schwarz und weist darauf hin, dass natürlich auch die Einhaltung aller anderen Sicherheitsmaßnahmen von elementarer Bedeutung ist.

„Nur mit einer größtmöglichen Durchimpfungsrate können wir die Corona-Pandemie endgültig niederringen. Die Pflegeheime und Gesundheitseinrichtungen sind dabei zentraler Bestandteil. Wir alle wissen die möglichen fatalen Folgen einer Corona-Infektion. Daher soll, ja muss es eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein, dass gerade auch das Betreuungspersonal geimpft ist und damit ein risikoloser Kontakt mit den zu Betreuenden sichergestellt ist“, betont Schwarz.

instagram facebook youtube