Container oder gleich ein Gasthaus?

Bereits vor dem Lockdown-Ende gibt es viele Optionen in der Linzer Gastro!

Ab 8.2. kehrt mit den ersten Öffnungsschritten im Handel oder etwa bei Friseuren langsam ein wenig Normalität ein. Und noch bevor auch das Ende des Gastro-Lockdowns verkündet wurde, gibt es schon einige spannende Angebote!

Ein Vergleich lohnt sich!

Option A

In der ehemaligen Arkade eröffnet im Frühjahr ein “Foodmarket”. Zu mieten gibt es gleich 6 Container, in denen eine Küche eingebaut wird. Einen Container gab es laut ersten Medienberichten im Jänner ab netto 3.999,- Euro im Monat zum Fixpreis. Auf der Projektwebsite gibt es nun die Containerküche bereits ab netto 3.333.- Euro. Vermutlich bedeutet “Inklusive Getränkeverkauf, Reinigung, Marketing, Unterhaltungsprogramm, Geschirr & Besteck, und vielem mehr.”, dass der Containermieter seinen Umsatz nur mit Speisen bestreiten muss.

Wir suchen die etwas anderen Food-Konzepte für Café & Süßes, Vegan, Indisch, Südamerika, México, Pizza, Fisch, Österreichisch Anders oder etwas ganz Neues…

Foodmarket Linz

Option B

In St. Magdalena wird von der Stadt Linz der “Oberwirt” wieder neu verpachtet. Für 6% vom Jahresnettoumsatz bzw. mindestens netto 2.000,- Euro im Monat gibt es ein ganzes traditionelles Gasthaus mit 570m² (ohne Nebenräume) und 2 wunderschönen Terrassen samt Blick über Urfahr. Die Betriebs- und Verwaltungskosten betragen netto 260,- Euro und es gibt keinen (!) Biervertrag.

Gewünscht wird ein bodenständiges Gasthaus mit traditioneller österreichischer Küche.

Stadt Linz

Hinweis: Die Website des ‘alten’ Pächters ist samt Jobangeboten noch immer online. Das Gasthaus ist aber geschlossen. Alle Infos zur Pacht gibt es direkt bei der Stadt Linz.

Links:
Foodmarket
Oberwirt

instagram facebook twitteryoutube