Hein: Wir wollen unseren Maibaum und kein Brennholz zurück

Den Wunsch des Bürgermeisters Luger, den Linzer Maibaum nur als Brennholz zurückzuwollen, kann der freiheitliche Vizebürgermeister Markus Hein nicht akzeptieren: „Ich erwarte mir schon mehr Sensibilität im Umgang mit unserem Brauchtum. Den Maibaum in Stücke zurückgeben hat mit Brauchtum nichts mehr zu tun. Wir wollen unseren Maibaum in einem Stück und nicht in Scheiteln“, unterstreicht Hein.

„Wir erwarten uns vom Heimat- und Trachtenverein Linz, dem jährlichen Organisator des Maibaumaufstellens, ganz klare Worte gegen dieses Vorhaben. Auch wenn es aufgrund der Corona-Einschränkungen andere Rahmenbedingungen gab, haben sich Bürgermeister Luger und Kulturstadträtin Lang-Mayerhofer in der ganzen Causa rund um den Linzer Maibaum von Anfang an denkbar ungeschickt angestellt. Das wirft kein gutes Bild auf die Stadt und den Umgang mit Traditionen.“

instagram facebook youtube