Radweg durch Haltestelle: Fußgänger bitte fliegen!

LINZ. Radweg durchschneidet Bushaltestelle und Gehweg endet an Sperrlinie!

Fußgänger haben in Linz augenscheinlich keine Lobby. Nachdem in Pichling eine Bushaltestelle ohne das dazugehörige Wartehaus verlegt werden soll, hat nun auch Urfahr sein eigenes Haltestellen-Kuriosum!

In der Leonfeldner Straße wurde kurzerhand ein Radweg durch eine Haltestelle gelegt. Zwischen der Warteinsel mit Anzeigetafel und dem Ticketautomaten samt Bankerl durchschneidet jetzt ein frisch markierter Radweg die Bushaltestelle. Ganz nebenbei endet somit der Gehweg abrupt und die Fußgänger stehen vor einer Sperrlinie.

Bitte Vorsicht beim Fahrscheinkauf!

Update: Die vor und nach der Haltestelle angebrachten Geh/Radweg-Schilder ändern nichts an der Gefährlichkeit für Fußgeher und Öffi-Benützer. Immerhin verläuft der Radweg entlang der Leonfeldner Straße von Gründberg bis zur Kreuzung mit der Freistädter Straße über etwa 1,87 Kilometer. Der Haltestellenbereich dürfte etwa 10 Meter lang sein.

Da die per Linz AG Presseaussendung bereits lange angekündigen Flugtaxis noch nicht im Einsatz sind, müssen die Urfahraner also ohne Hilfsmittel fliegen lernen!

instagram facebook youtube