HC Linz verliert bei Margareten

Kampf von der ersten bis zur letzten Sekunde – insgesamt aber leider knapp zu wenig. Der HC LINZ AG musste sich nach einer sehr guten Leistung heute den Fivers aus Wien Margareten knapp mit 27 : 28 (11 : 15) geschlagen geben. Natürlich überwiegt jetzt die Enttäuschung, für HC LINZ AG Chefcoach Milan Vunjak gibt es aber durchaus positive Aspekte:

„Wir haben ein starkes Spiel gezeigt, einige Kleinigkeiten haben das Pendel Richtung Fivers ausschlagen lassen. In der ersten Halbzeit hatten wir leider gegen Ende einen kurzen Durchhänger, mussten einige Konter hinnehmen und gingen mit einem Viertorerückstand in die Halbzeit. Dann haben wir uns super zurückgekämpft, leider hat es aber nicht ganz gereicht. Jetzt ist die Enttäuschung bei den Spielern natürlich sehr groß, wir fahren ohne Punkte nach Hause. Ich bin aber trotzdem stolz auf die Leistung, darauf kann man aufbauen!“

HC Fivers WAT Margareten vs. HC LINZ AG 28 : 27 (15 : 11)

Torschützen Linz: Lucijan Fizuleto 7, Dejan Babic 6, Christian Kislinger 6/2, Tine Gartner 5, Sinisa Sironjic 2, Artan Selmani 1;

instagram facebook youtube