“Stadtsumpf” freigegeben!

LINZ. Ehemaliger Bauplatz der neuen Donaubrücke wurde heute freigegeben!

“Sumpf statt Strand!” titelten wir Anfang Februar. Damals glich der ehemalige Bauplatz der neuen Eisenbahnbrücke einem Sumpf. Stehendes Wasser, kein Bewuchs und lehmiger Boden so weit man blicken konnte.

Heute wurde die Fläche nun freigegeben. Sämtliche Absperrungen und Baunetze wurden abgebaut. Der neue Donaustrand – der in Teilen leider schon in die Donau gespült wurde – mit den Sitzstufen aus Beton bekam die finalen Schilder.

Die Fläche gleicht jedenfalls noch immer einer Sumpflandschaft. Erholungssuchende sollten bitte Gummistiefel mitbringen!

Grillen, Lagerfeuer und Hunde sind verboten!

Bei der Zeugnisverteilung am letzten Freitag wäre vermutlich durchgehend in allen Fächern der 5er eingetragen worden!

Bilder lizenzieren?
Gerne! Sie können für Bilder aus diesem Artikel jederzeit eine digitale Lizenz erwerben!

instagram facebook twitteryoutube