Linzplus findet Busbahnhof ekelhaft!

LINZ. Pinkelecke am Busbahnhof stinkt!

“Warum ist der Linzer Busbahnhof der ekelhafteste und abstoßendste Ort von Linz?” fragt sich Plus-Gemeinderätin Renate Pühringer.

„Am Linzer Busbahnhof würde ich gerne minutenlang die Luft anhalten und mit geschlossenen Augen gehen können! In ganz Linz (und nebenbei in ganz Österreich) kenne ich keinen ekelhafteren Ort. Es stinkt nach Urin, der Boden, die Wände und Säulen und alle Oberflächen sind komplett verdreckt. Richtung Blumau und in der Tiefgarage verrichten Obdachlose ihre Notdurft. Sogar einer Blutlache musste ich kürzlich ausweichen!“ ist Renate Pühringer, Pflegeperson und PLUS-Gemeinderätin verbittert über die seit Jahren anhaltende Situation an diesem wichtigen Ort für den Linzer Nahverkehr. „Ich dachte, wir wollen den öffentlichen Verkehr attraktiver machen und die Pendler zum Umsteigen bewegen? Mit einem solchen Busbahnhof, in dem es stinkt und dermaßen dreckig ist, gelingt das aber sicher nicht! Das ist eine Zumutung für die Fahrgäste und alle, die hier durchmüssen – das sind tausende Menschen täglich.“

Gemeinderatsantrag Sauberer Busbahnhof Linz

Um diesen Missstand rasch zu beheben, bringt Gemeinderätin Renate Pühringer für die kommende Sitzung am 21. April einen Antrag im Gemeinderat ein. “Die Stadt Linz muss gemeinsam mit den Oberösterreichischen Verkehrsverbund und dem Land Oberösterreich dafür sorgen, dass der Busbahnhof regelmäßig gesäubert wird! Und da der Busbahnhof für einige obdachlose Menschen ein Zuhause darstellt, sind diese Menschen in alle Überlegungen mit einzubeziehen und in geeigneter Form zu begleiten!” fordert Pühringer.

instagram facebook twitteryoutube