Was ging hier schief?

LINZ. Ehemaliger Bauplatz der Eisenbahnbrücke noch immer braun und gesperrt!

Ganz Linz blüht auf! Ganz Linz? Nein! Ein von Zäunen umgebener Bereich an der neuen Eisenbahnbrücke nicht, dort ist der Zustand trist!

Glaubt man Gerüchten sollen auf der Fläche tausende Blumenziebel und spezieller Grassamen ausgebracht worden sein. In den letzten Monaten war die Fläche mehrfach unter Wasser gestanden und bereits liebevoll als “Stadtsumpf” bezeichnet worden.

Irgendetwas dürfte jedenfalls eher schief gelaufen sein bei der Renaturierung. Weite Teile der Fläche wirken wie eine Steppe.

Sollte das Projekt doch bereits finalisiert sein, wären die Zäune wieder abzubauen!

Auch der neben der Donau angelegte “Strand” ist nicht unbedingt ein Erfolgsprojekt, der Sand wurde inzwischen in großen Mengen in die Donau gespült.

instagram facebook twitteryoutube

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.