Lokale Belastung durch Wegerich

Aktueller Pollenwarndienst

In Summe ist die Pollenbelastung gering. Mit Ausnahme von höheren alpinen Lagen geht die Gräserblüte zu Ende. Mit sommerlichen Temperaturen kann dagegen lokal die Belastung durch Wegerich ansteigen. Auf Unkrautfluren verstärkt sich das Auftreten von Gänsefußgewächsen. Auch erste Spuren von Beifuß treten auf, Belastungen sind jedoch erst Mitte August zu erwarten. Die Blüte des Mais führt nur in unmittelbarer Umgebung zu nennenswerten Pollenmengen.

instagram facebook twitteryoutube