Bilanz: Affenpocken in Oberösterreich

Das Infektionsgeschehen ist in Oberösterreich weiterhin sehr niedrig. Nur 8 Fälle in zwei Monaten!

Am 22. Juni 2022 trat der erste Fall der Affenpocken in Oberösterreich auf. Zwei Monate später ist das Infektionsgeschehen weiterhin sehr niedrig. In Oberösterreich sind mit Stand 18. August 2022 acht Fälle der humanen Affenpocken aufgetreten. Von diesen acht Fällen sind fünf Personen bereits wieder genesen und konnten aus der Absonderung entlassen werden. Drei Fälle befinden sich aktuell in häuslicher Quarantäne. Darüber informiert heute Oberösterreichs Gesundheitsreferentin LH-Stellvertreterin Mag.a Christine Haberlander.

400 Dosen Impfvorrat: Verteilung über Uniklinikum

Über die Impfstoffverteilung des Bundes erhält Oberösterreich im ersten Schritt ein Kontingent von rund 400 Dosen des Affenpocken-Impfstoffs. Aktuell sind 79 Dosen im Land vorrätig. Gemäß dem Erlass des Bundes ist in jedem Bundesland eine zentrale Stelle für die Impfung vorzusehen. In Oberösterreich erfolgt dies über das Kepler Uniklinikum (KUK) in Linz.

instagram facebook twitteryoutube