NIO Auto am Bahnhof gesichtet

LINZ. Chinesisches NAD Elektroauto von NIO am Hauptbahnhof gesichtet!

Ein Fahrzeug der autonomen Technologieentwicklungsabteilung (NAD) des Elektroautoherstellers NIO wurde heute am Bahnhof gesichtet. Der als “Tesla” aus China geltende PKW dürfte ein Testfahrzeug gewesen sein.

Bild: Leserfoto

In Norwegen kann man aber bereits einen NIO SUV, den ES8 seit dem letzten Jahr kaufen. Ein Datum für den Markteintritt in Östrreich ist nicht bekannt.

Das Modell ET7 – eine Limousine – wurde laut Aussendung im August von einem chinesischen Hafen in größerer Menge nach Europa verschifft. Nach Angaben des Unternehmens wird die Limousine noch in diesem Jahr in Norwegen, Deutschland, den Niederlanden, Dänemark und Schweden bestellt werden können. Und der ET7 soll in diesen Ländern noch 2022 ausgeliefert werden.

Der ET7 ist das zweite Modell von NIO, das in Europa eingeführt wird. Die elektrische Limousine erhielt im April 2022 die EWVTA (European Community Whole Vehicle Type Approval), die ihr grünes Licht für den Verkauf in Europa gibt.

Das Auto soll in der Ausführung mit 150 kWh Akkus eine Reichweite von bis zu 1.000 Kilometern bieten.

instagram facebook twitteryoutube