Institute of Digital Sciences Austria (IDSA): Präsentation des Gründungskonvents

Bundesminister Polaschek und Landeshauptmann Stelzer präsentieren den Gründungskonvent des IDSA und geben einen Ausblick zum weiteren Fahrplan der neuen Universität für die Bereiche Digitalisierung und Transformation

Presseaussendung Land OÖ

Die Realisierung des „Institute of Digital Sciences Austria“ (IDSA) in Oberösterreich schreitet konsequent voran. Nach der Sicherstellung der Finanzierung und der Fixierung des Errichtungsstandorts kann das nunmehr feststehende Gründungskonvent des IDSA seine Arbeit aufnehmen.

Das Institute of Digital Sciences Austria (IDSA) befindet sich nun in der Gründungsphase und die langfristige Finanzierung ist sichergestellt. Sie gliedert sich in verschiedene Phasen: Die Errichtung und der Betrieb des Institute of Digital Sciences Austria in Linz ist Gegenstand einer Art. 15a B-VG-Vereinbarung. Dementsprechend übernimmt der Bund aufgrund seiner Finanzierungsverpflichtung die dauerhafte Finanzierung aller erwachsenden Verpflichtungen in Forschung und Lehre. Die Errichtungskosten werden ab dem Studienjahr 2023/24 von Bund und Land Oberösterreich gemeinsam getragen. Der Finanzierungbeitrag des Landes umfasst 50 Prozent der Errichtungskosten der für die Zwecke der Universität erforderlichen neu zu errichtendem Gebäude samt funktionszugehörigen Neben- und Außenanlagen. Ab dem Endausbau im Studienjahr 2036/37 sollen der Universität jährlich 150 Mio. Euro zur Verfügung gestellt werden.

Neben der Finanzierung wurde auch der konkrete Errichtungsstandort der IDSA fixiert und auch bereits in der OÖ. Landesregierung beschlossen. Dabei handelt es sich um einen Teil im bestehenden Science-Park der Johannes-Keppler-Universität sowie um eine Parzelle östlich vom Science-Park.

Das IDSA wird eine Universität, die es in Österreich in dieser Form noch nicht gegeben hat. Über 6.000 Studierenden sollen hier im Vollausbau ein umfassendes Studienangebot im Bereich der Digitalisierung und Transformation geboten werden. Neben der Sicherstellung der langfristigen Finanzierung wurde nun der nächste Schritt in der Gründungsphase gesetzt: Der Gründungskonvent des IDSA steht fest und wird nun in Kürze seine Arbeit aufnehmen. Die Mitglieder des Gründungskonvents wurden vom Bundesminister für Bildung-, Wissenschaft- und Forschung, vom Land Oberösterreich, von der Bundesministerin für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie sowie FWF und FFG nominiert. Eine erste zentrale Aufgabe dieses Gründungskonvents wird die Auswahl einer Gründungsrektorin oder eines Gründungsrektors sein.

instagram facebook twitteryoutube