Parkanarchie am Urfahrmarkt

LINZ. Auf diesem Planeten ist Touristen anscheinend alles erlaubt!

OVERTOURISM. Verboten wäre es! Aber nur am Papier, in Presseaussendungen, politischen Reden und auch auf Schildern vor Ort. Kontrolliert und bestraft werden Vergehen gegen das Campingverbot und die Zufahrt von Touristenbussen am Urfahrmarktgelände aber anscheinend nicht.

Laissez-faire dürfte am “Planet Linz” das Motto des Jahrzehnts werden. Während die für Ordnung und Sicherheit gegründete Stadtwache Falschparker in Linzer Kurzparkzonen straft – im September stellten die Teams 772 Organstrafverfügungen aus, das sind doppelt so viele wie im Vormonat – gibt es direkt vor deren Hauptquartier Parkanarchie pur!

Touristenbusse fahren trotz Verbots direkt zu den Schiffen. Am ehemaligen und eigentlich gesperrten Pendlerparkplatz übernachten trotz Verbots Campinggäste aus halb Europa. Und auch am sogenannten “AEC-Parkplatz” nächtigen die Hotelverweigerer.

“Eh schon wurscht” gilt übrigens auch auf der anderen Seite der Donau. Das Busfahrverbot am Treppelweg ist augenscheinlich reine Dekoration und hält keine Ausflugsbusse ab. Der Schiffstourist will eben bequem, schnell und praktisch aus Linz weggebracht werden.

Zur Sachlage rund um das Parken am Urfahrmarkt gibt es auch ein Statement von Elli!

Parken auf dem Urfahraner Jahrmarktgelände ist entsprechend seiner Flächenwidmung ausschließlich im Rahmen von Ausstellungen und Veranstaltungen erlaubt (zum Beispiel Urfahraner Jahrmarkt, Food-Festival, Public Viewing, ….).
Für das Ars Electronica Center (AEC) gibt es bewilligte Pflichtstellplätze, welche beschildert sind und vom AEC bewirtschaftet und kontrolliert werden. Ein Parken auf diesen Parkplätzen ist nur im Zusammenhang mit einem Besuch des AEC oder des Cubus zulässig.

Auskunft von Elli

Die Verordnung zum Campingverbot am Jahrmarktgelände kann via Linz.at abgerufen werden, das OÖ Tourismusgesetz via Website des Landes Oberösterreich.

Ein Blick auf das Jahrmarktgelände:

Ein Blick in den Donaupark:

Folge uns in den sozialen Netzwerken
instagram facebook twitteryoutubeyoutube