Auch Pasching von PFAS im Brunnenwasser betroffen

PASCHING. “Junge Liste” fordert kostenlose Überprüfung für örtliche Brunnenbesitzer!

Bei einer getesteten Brunnenanlage auf Paschinger Gemeindegebiet in der Nähe des sogenannten “Nachrichtenkreisverkehrs” wurden nun auch Wasserverunreinigungen festgestellt.

Nach der Stadt Leonding ist also auch die direkte Nachbargemeinde Pasching von PFAS (per- und polyfluorierte Alkylsubstanzen) im Brunnenwasser betroffen.

Wie die Industriechemikalien in das Grundwasser kamen ist nicht bekannt. Trinkwasseranschlüsse der Linz AG im Gemeindegebiet sind nicht betroffen.

Nachdem die Jungen Liste bereits im Oktober einen Betrag für Brunnenchecks für 2023 budgetieren lassen hat, fordert der Gemeindevorstand Peter Öfferlbauer nun die Etablierung einer kostenlosen Überprüfungsmöglichkeit von Brunnenwasser für die Paschinger.

Auch die Gemeinde Pasching ist von PFAS im Brunnenwasser betroffen. Nachdem die Jungen Liste bereits im Oktober einen Betrag für Brunnenchecks für 2023 budgetieren ließ, fordert Gemeindevorstand Peter Öfferlbauer nun die Etablierung einer kostenlosen Überprüfungsmöglichkeit für Paschinger Bürger durch die Gemeinde.

Am Montagabend wurde die Gemeinde Pasching vom Land Oberösterreich über den Umstand informiert, dass bei einer getesteten Brunnenanlage auf Paschinger Gemeindegebiet, konkret in der Nähe des Nachrichtenkreisverkehrs in Wagram, Wasserverunreinigungen festgestellt wurden. Nach der Stadt Leonding ist damit auch die Nachbargemeinde Pasching von PFAS im Brunnenwasser betroffen.

Paschings Natur- und Nachhaltigkeits-Gemeindevorstand Peter Öfferlbauer gab unterdessen bekannt, bereits im Oktober vergangenen Jahres einen Betrag für Brunnenchecks für interessierte Paschinger Bürger für das Gemeindebudget 2023 beantragt zu haben. Zurück geht diese Initiative auf die Idee eines Mitbürgers, die an Öfferlbauer herangetragen wurde.

„Ich werde mich gemeinsam mit der Jungen Liste dafür einsetzen, dass der von uns in Umsetzung eines Mitbürgeranliegens bereits im Vorfeld für das Budget beantragte Betrag für den Laborbus jenen Mitbürgern zur Verfügung gestellt wird, die ihr Wasser überprüfen lassen wollen“, so Öfferlbauer, der damit eine kostenlose Überprüfungsmöglichkeit für Paschinger Brunnenbesitzer fordert.

Junge Liste Öfferlbauer

Folge uns in den sozialen Netzwerken
instagram facebook twitteryoutubeyoutube