Heute Kindergarten Ortsaugenschein

Causa „Kindergarten in der Grünen Mitte“

Verwundert zeigt sich die für die städtischen Kinderbildungseinrichtungen zuständige Stadträtin Eva Schobesberger über die heutige Presseaussendung des Bürgermeisters zur Begrünung des Außenbereiches beim Kindergarten in der Grünen Mitte. „Selbstverständlich ist es den Kinder- und Jugendservices ein Anliegen, dass die Kinder und Jugendlichen genügend begrünte Flächen in den Krabbelstuben, Kindergärten und Horten zur Verfügung haben“, betont Schobesberger. Aufgrund der direkt darunterliegenden Tiefgarage ist eine Begrünung bei der Einrichtung in der Grünen Mitte aber nur schwer möglich. Um mögliche Verbesserungsmaßnahmen zu prüfen, findet heute ein Ortsaugenschein bei dem Kindergarten statt. 

„Dass im Namen des Bürgermeisters einfach eine Presseaussendung ausgeschickt wird, ohne mit den zuständigen Stellen zu kommunizieren, ist irritierend. Ganz besonders, weil den betroffenen MitarbeiterInnen hier auch noch eine ‚Haltung‘ unterstellt wird, die fernab der Realität ist“, so Schobesberger. Hätte das Büro des Bürgermeister Kontakt aufgenommen, wüsste der Bürgermeister, dass beim Kindergarten in der Grünen Mitte heute ein Lokalaugenschein stattfindet, der bereits vor Wochen fixiert worden ist. Dabei soll geprüft werden, in wie weit es die Gegebenheiten zulassen, trotz Tiefgarage den Grünanteil im Außenbereich zu erhöhen. „Es liegt meinen MitarbeiterInnen am Herzen, dass die Kinder genügend begrünte Freiflächen vorfinden. Selbstverständlich ist das auch mir selbst ein wichtiges Anliegen“, so Schobesberger abschließend. 

instagram facebook youtube