Raml: „Anspruch und Wirklichkeit werden weit auseinanderliegen“

Raml zu Linzer TU-Plänen: „Anspruch und Wirklichkeit werden weit auseinanderliegen“

Der Linzer Gesundheitsstadtrat Michael Raml reagiert skeptisch auf die Ankündigung der Bundesregierung, eine Technische Universität in Linz anzusiedeln: „Grundsätzlich sind Investitionen in die universitäre Bildung, Forschung und Lehre sowie den Hochschulstandort Oberösterreich als Ganzes natürlich zu begrüßen. Man muss dabei aber mit Vernunft und Weitblick vorgehen. Die angekündigten 150 Millionen Euro Jahresbudget wären deutlich zu wenig, um im internationalen Vergleich bestehen oder gar eine Vorreiterrolle einnehmen zu können. Technische Top-Universitäten wie die TU München oder die RWTH Aachen haben pro Jahr eine Milliarde Euro und mehr zur Verfügung.“

instagram facebook youtube