Osterhase aus Brioche

OSTERN. Haserl aus Germteig selber backen!

Zu Ostern haben Mehlspeisen aus Brioche bzw. Germteig Tradition. Der Unterschied liegt im Wesentlichen übrigens an einem höheren Anteil an Butter und Ei im Briocheteig.

Das Grundrezept kann man entweder zu schicken Hasen verarbeiten oder auch zu Striezel, Knöpfen oder Brioche in der Kastenform. Letzerer wird besonders saftig. Der Teig für die Hasenproduktion wird ohne Rosinen zubereitet, eine Rosine wird später das Auge.

Rezept Brioche

Zutaten

670 gMehl
230 gMilch
130 gButter
70 gStaubzucker
10 gVanillezucker
20 gHonig
42 g Germ (1 Würfel)
2 clRum (80%)
Salz (1 Prise)
Abrieb einer Zitrone
Rosinen

Zubereitung

Mehl, Staubzucker, Vanillezucker, Honig, Rum und Salz vermengen. Die Eier verschlagen und bis auf etwa ein halbes Ei beigeben. Das restliche Ei zum Bestreichen beiseite stellen. Milch und Butter leicht erwärmen und mit dem zerbröselten Germ zu den restlichen Zutaten geben.

Einen Moment stehen lassen und dann 10 Minuten in einer Küchenmaschine leicht kneten. Anschließend 2-3 Minuten stärker kneten bzw. schlagen. Falls man den Teig mit Rosinen und Zitronenabrieb zubereitet kurz vor Ende der Knetzeit die entsprechenden Zutaten noch beimengen.

Danach den Teig für eine halbe Stunde abgedeckt mit einem Tuch ruhen lassen. Dann auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben, durchkneten und zerteilen. Für die Haserl benötigt man pro Hase drei Teigstücke (80g länglich für den Körper eingerollt, 40g für den Kopf eingeschnitten sowie 10g für das Schwanzerl).

Die geformten Hasen werden mit dem restlichen Ei bepinselt und bekommen ein Auge. Danach muss der Teig etwa 45 Minuten gehen und wird dann bei 180°C ca. 10 Minuten gebacken.

Möchte man einen Striezl oder Brioche in der Kastenform zubereiten, ändert sich nur die Portionierung des Teiges und die Backzeit!

Gutes Gelingen!

Wandern zu Ostern? Wir haben die besten Touren rund um Linz!

instagram facebook twitteryoutube