Raufhandel vor Einkaufszentrum

Quelle: www.polizei.gv.at
Bei einer Fu├čstreife in einem Einkaufszentrum im Bezirk Linz-Land wurden die Polizisten am 2. April 2021 gegen 17:20 Uhr von Passanten auf eine Rauferei aufmerksam gemacht. Diese ereignete sich im Au├čenbereich vor einer Notausgangst├╝re. Zwei Angestellte, 29 und 35 Jahre alt, konnten im Bereich der Notausgangst├╝re angetroffen werden. Dabei wiesen beide augenscheinliche Verletzungen auf. Sie gaben an, dass die vier Angreifer Richtung Stra├če davongelaufen seien. Ebenso konnte ein Passant die Fluchtrichtung Trauner Kreuzung angeben. Eine im Nahbereich durchgef├╝hrte Intensivfahndung verlief positiv. Dabei konnten drei 18-j├Ąhrige und ein 19-j├Ąhriger Linzer festgenommen werden. Bei den Ermittlungen stellte sich heraus, dass es im Einkaufszentrum zu einer verbalen Auseinandersetzung wegen der nicht ordnungsgem├Ą├čen Verwendung einer Maske gekommen sei. Anschlie├čend habe sich das Geschehen in den Au├čenbereich verlagert. Dort kam es dann zum Angriff der vier gegen die zwei Angestellten und es entwickelt sich ein Raufhandel. Anschlie├čend fl├╝chteten die Beschuldigten. Die beiden Angestellten wurden unbestimmten Grades verletzt und in ein Krankenhaus gebracht.