Crystal Cruises Pleite

MIAMI / LINZ. Die Luxus-Reederei Crystal Cruises ist pleite! Auswirkungen auch auf der Donau!

OVERTOURISM. Schlechte News für Touristiker und Kreuzfahrtfans an der Donau. Die Luxus-Reederei Crystal Cruises – die drei Hochsee- und fünf Flusskreuzfahrtschiffe betrieben hat – steht still. Nachdem Treibstoffrechnungen in Millionenhöhe nicht bezahlt werden konnten wurden 2 Schiffe auf den Bahams beschlagnahmt.

Letzte Woche wurde noch für die neue Saison der Crystal Mozart auf der Donau geworben. Der Mutterkonzern konnte aber laut diverser Berichte schon seit Jänner keine Rechnugen mehr bezahlen. Die globalen Zusammenhänge der konzernlastigen Kreuzfahrtbranche haben also auch wieder Auswirkungen auf Linz.

Seit gestern sollte die Crystal Mozart wieder Gäste auf der Donau befördern und in Linz für Tagesausflüge nach Salzburg anlegen. Daraus dürfte nun nichts werden. Das Schiff liegt laut letzten Positionsmeldungen bei Cruise Mapper noch immer in der Werft im Linzer Hafen. Umsteigegäste nach Salzburg sind für den geplanten Halt am 2.4. also derzeit nicht zu erwarten.

Wie Crystal River Cruises in einer Presseaussendung mitteilt, wird die Crystal Mozart ab 28. März 2022 wöchentliche Flussreisen auf der Donau ab/bis Wien nach Budapest, Esztergom, Bratislava, Dürnstein und Linz (mit Tagesausflügen nach Salzburg) unternehmen – inklusive einer Fahrt bei Tageslicht durch das UNESCO-Welterbe der Wachau.

cruise4news.at

Laut „Seatrade Cruise News“ werden nahezu alle Mitarbeiter von Crystal Cruises weltweit entlassen. Der Reederei-Hauptsitz in Miami soll noch diese Woche schließen. Sämtlich Internetseiten und Buchungsseiten sind seit gestern mit dem Hinweis: “Crystal Cruises has suspended ship operations for Ocean, River & Expedition cruises.” versehen.

Für Kunden und Lieferanten mit möglichen Ansprüchen wurde bereits eine Website eingerichtet!

Link:
crystalcruiseclaims.com

instagram facebook twitteryoutube

Ein Kommentar zu “Crystal Cruises Pleite”

Kommentare geschlossen.